An Weihnachten auch an andere denken – Tiertafeln Deutschland e.V.

Gerade die Weihnachtszeit ist perfekt, um nicht nur an die eigenen Bedürfnisse und Wünsche zu denken, sondern auch über den eigenen Tellerrand hinauszublicken. Wir nutzen die vorweihnachtliche Stimmung um ein wenig Werbung zu machen und nach Unterstützung für die Tiertafel Deutschland e.V. zu suchen. Wir alle können uns als Hundebesitzer schließlich darin einfühlen, wie schlimm es sein muss, wenn man den eigenen Vierbeiner nicht mehr ernähren und versorgen kann.

Mehr als nur Futter

Die Tiertafeln in Deutschland bieten mehr als nur kostenloses Futter für in Not geratene Besitzer. Sie informieren umfassend über artgerechte Haltung und Ernährung, bieten jede Menge Infomaterial, beraten Tierhalter persönlich und sorgen durch die verteilten Futterspenden, Sachleistungen und andere Formen der Hilfe dafür, dass die Haustiere auch dann in der Familie bleiben können, wenn die Umstände schwierig sind. Damit sorgen sie nicht zuletzt auch dafür, dass die deutschen Tierheime weniger überfüllt sind und machen so Tier und Halter glücklich.

Aufnahmebedingungen

Wer sein Tier in der Tiertafel aufgenommen wissen will, und regelmäßig 4-5 Tage pro Woche Futterspenden annehmen möchte, muss einen Nachweis der Bedürftigkeit in Form des Hartz 4 Bescheides, des Rentenbescheides oder anderen vergleichbaren Bescheiden. Für Obdachlose entfällt diese Pflicht.

Wichtig außerdem: Der Impfausweise oder ein anderer Nachweis der bescheinigen kann, dass es das Tier wirklich gibt.

Die Arbeit der Tiertafeln

Wie schon oben erwähnt, leistet die Tiertafel mehr als „nur“ das Verteilen von Futter. In Zusammenarbeit mit Tier-Physiotherapeuten, Tierheilpraktikern und Hundetrainern versucht man vor Ort auch alle anderen Probleme zu lösen, die Tierhalter und Tiere beschäftigen könnten.

Tipps zu günstigen Bezugsquellen für Tierfutter und andere Tricks und Kniffe werden ebenfalls von den ehrenamtlichen Mitarbeitern und dem ehrenamtlichen Fachpersonal gerne erteilt. Außerdem wissenswert: Bei besonders schwierigen Fällen und bedürftigen Kunden, leistet die Tiertafel Deutschland Tierarztkostenzuschüsse, um die Tierbesitzer bei der Behandlung und Bezahlung von tierärztlicher Versorgung zu unterstützen.

Falls Sie ein solches Angebot in Anspruch nehmen müssen, wenden Sie sich am besten direkt an die Tiertafel in Ihrer Nähe, um weitere Informationen einzuholen.

Wie finanziert sich die Tiertafel?

Die Tiertafel bietet all Ihre Leistungen kostenfrei an und finanziert sich durch Sach-, Geld- und Futterspenden, durch Sponsoren, sowie durch viele ehrenamtliche Helfer, die Tierhaltern, die in Not geraten sind, kostenfrei und mit viel Herz helfen möchte.

Wie kann ich helfen?

Auch Sie können Futter-, Geld- oder Sachspenden der Tiertafel Deutschland e.V. zur Verfügung stellen.  Falls Ihnen dies nicht möglich ist, freut sich der Verein auch immer über weitere ehrenamtliche Helfer, Mitglieder oder über Werbung in Form von Mund-zu-Mund-Propaganda. Vielleicht kennen Sie ja jemanden, der jemanden kennt, der jemanden kennt, der Hundefutter loswerden möchte. Auch angebrochene Packungen (allerdings kein Nassfutter und kein gefrorenes Fleisch) kann bei den Tiertafeln abgegeben werden.

Alle weiteren Informationen zu den verschiedenen Aktionen, Hilfsleistungen und viele weitere wissenswerte Infos rund um die Tiertafeln Deutschland e.V. finden Sie auf der Homepage des Vereins.

Wenn der Artikel hilfreich für Dich war und Dir gefallen hat würde ich mich sehr über 5 Sterne von Dir freuen:
[ratings]