Spiele-Spaß für Hunde: Spielen mit älteren Hunden

Spiele-Spaß für Hunde: Spielen mit älteren Hunden

Immer wieder werden wir gefragt, welche Beschäftigungs-Varianten und Spiel-Ideen für ältere Hunde es gibt. So pauschal lässt sich gar nicht beantworten, denn das Wichtigste hierbei ist: man muss individuell auf den Hund eingehen. Das Spiel bzw. die Beschäftigung sollte an die physische Konstitution angepasst sein. Wahllos einfach etwas zu machen, das man vielleicht gerade auf dem Hundeplatz oder im Fernsehen gesehen hat, wäre äußerst riskant und gegebenenfalls sogar Gesundheitsschädlich.

Unterschiedliche Senioren = unterschiedliche Anforderungen!

Unsere Vierbeiner machen es einem dazu auch nicht ganz einfach. Hier einmal zwei Beispiele warum man nicht einfach alle Älteren Hunde über einen Kamm scheren kann. Zwei typische Kategorien sind: die ‘faulen’ Senioren und die ‘übermotivierten’ Senioren.

Die eher Faulen neigen dazu so zu tun, als ob sie auf nichts Lust haben, liegen meist nur schläfrig in der Sonne und lassen sich das Essen praktisch ‘bis ans Hundekörbchen bringen’. Von Bewegung, langen Spaziergängen oder etwas ‘Tun’ für ein Leckerchen halten sie meist überhaupt nichts! Hier braucht man eine gehörige Portion Kreativität um sie für ein Spielchen zu begeistern. Denn auch bei Hunden passt die Redewendung: wer rastet, der rostet!

Die Übermotivierten hingegen kennen keine Grenze. Obwohl es körperlich schon einige Wehwehchen gibt und der Tierarzt sein Veto für Springen, wildes Toben etc. ausgesprochen hat, kann man diese vierbeinigen Senioren kaum stoppen. Hier braucht man ein feines Gespür dafür, was noch gut für den Hund ist oder womit er seinem Körper schon schadet! Man will dem Liebling ja nicht alles verbieten was ihm offensichtlich Spaß macht, aber aus gesundheitlichen Gründen muss man leider ein paar kleine Einschränkungen durchsetzen. 

Kombination und Variation ist das A & O!

Im Endeffekt kann man aus fast jedem Spiel eine Alternative für einen älteren Hund entwickeln. Hier muss einfach ein wenig Kreativität her und schon kann man aus einem körperlich anstrengendem Spiel eine sanftere Variante für einen Senior entwickeln. Wenn du also ein Spiel siehst, dass dir gefällt, passe es an die Bedürfnisse deines Hundes an! Welche Möglichkeiten bieten sich dir? Welche Mittel stehen zur Verfügung? Schaue dich in deiner Wohnung, deinem Garten, auf der Gassistrecke etc. um und wandele das Spiel bzw. die Beschäftigung so um, dass es zu deinem Hund passt.

Tipp: Gesunde Belohnung

Gerade bei älteren Hunden stellt sich häufig Gewichtsproblem ein. Oftmals (nicht immer!) neigen Senior-Hunde ein paar Pfunden zu viel auf den Rippen an zu sammeln. Daher sollte man gerade beim Spielen darauf achten, nicht noch zu viele zusätzliche Kalorien in Form von Leckerlies zu verfüttern. Aber wie kann ich meinen Hund trotzdem mit etwas schmackhaftem belohnen? Wir geben hier gerne kalorienarme Alternativen. Das Wichtige ist bei gekauften Leckerchen: auf die Packung schauen, Inhaltsstoffe bzw. Kalorien vergleichen und/oder beraten lassen!
Diese Alternativen bieten wir unseren Senioren an:

› kleine Obst- oder Gemüsestücke
› selbstgemachte, kalorienarme Leckerlies
› gekaufte, kalorienarme Leckerlies
› 
abgezweigtes Futter von der Tagesfutterration

TOP 5 Spiel-Regeln für ältere Hunde

1 Sei kreativ und finde Spiele bzw. Beschäftigungen, die für deinen Hund und seine derzeitige körperliche Verfassung geeignet sind!

2 Spielen heißt nicht zwangsläufig wildes Toben, Rennen oder andere körperlich anstrengende Aktivitäten!

3 Passe das Aktivitäts-Level an die Konstitution deines Hundes an!

4 Entspannung, Pausen und Ruhephasen nicht vergessen!

5 Trinken ist das A und O! Gerade bei älteren Hunde auf regelmäßiges Wassertrinken achten!

Spielen mit älteren Hunden

Hier ein Spiel-Ideen, die man super in Varianten für Senioren umwandeln kann:

  • Clicker-Training
  • Spezielle Spurensuche
  • Wo ist mein Auto?-Suchspiel
  • Futterbeutel-Basis-Training
  • Das Dreiecksspiel
  • Intelligenz-Spiele
  • Nasenarbeit für Senioren
  • Ruhiges Apportieren
  • Tricks im Alltag (Wäsche ‘sortieren, Zeitung tragen…)
  • Schnüffelspiele (z.B. im Deckenhaufen, im gefüllten Pappkarton…)
  • Geruchsunterscheidungs-Spiele
  • usw.

 

TIPP:

Hunde-Spiele_1Das ist dir noch zu wenig? Du suchst nach einer Schritt-für-Schritt-Anleitung rund um das Thema Spielen und Beschäftigung mit Hund? Dann schau’ einmal auf unserer Seite >> HUNDE-SPIELE vorbei. Dort haben wir unsere 30 besten Spiel-Ideen mit detailliertem Trainingsaufbau und Fotostrecken in einem umfangreichen Online-Training zusammengestellt.

>> HIER KLICKEN FÜR DIE HUNDE-SPIELE